Datenschutzerklärung

 

 

Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze ist:

 

LAN-Security Gesellschaft für Netzwerktechnik und -sicherheit mbH

Konnwiese 13, DE-56477 Rennerod

Telefon: +49 (0) 2664 997 19 - 0

Telefax: +49 (0) 2664 997 19 - 19

E-Mail: info@lan-security.de

Webseite: https://seminar.lan-security.de

 

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Markus Mengen

Registergericht: Amtsgericht Montabaur

Registernummer: HR 7678

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE814402198

 

 

Welche personenbezogenen Daten werden verarbeitet?

 

Zur Nutzung der Online Schulung ist Ihre einmalige Anmeldung erforderlich. Bei dieser Anmeldung übermitteln Sie uns Ihren Vor- und Zunamen, ihre E-Mail Adresse und Ihre Personalnummer, sowie Name und Anschrift des Unternehmens für das Sie an der Schulung teilnehmen. Mit der Anmeldung ist für uns erkennbar für welches Unternehmen sie als Arbeitnehmer/Mitarbeiter die Anmeldung und Nutzung der Online Schulung erfolgt.

Die von Ihnen angegebenen Daten, sowie die während der Nutzung übermittelten Anschlussdaten Ihres Internetzugangs (IP-Adresse), sowie die Nutzungszeit und Nutzungsdauer werden gespeichert.

 

 

Zweck der Verarbeitung

 

Zweck der Verarbeitung ist die Sensibilisierung und Schulung der an den Verarbeitungsvorgängen beteiligten Beschäftigten gem. § 7 Abs. 1 Satz 1 Nr.2 BDSG-neu.

Die Generierung des Teilnahme Zertifikats dient als Nachweis für die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen für Ihren Arbeitgeber.

Die Datenverarbeitung erfolgt zudem zur Generierung eines Zugangs zum Online-Schulungssystem.

Die Speicherung Ihrer E-Mail Adresse erfolgt auch zum Versand von automatisch generierten Nachrichten innerhalb des Schulungssystems. Darüber hinaus können wir Ihnen unmittelbar Nachrichten zu Support- oder Schulungszwecken zusenden. Innerhalb des Schulungsportals können Sie selbst Einstellungen zur Nutzung und Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten, insbesondere Ihrer E-Mail Adresse vornehmen.

Ihre personenbezogenen Daten werden auch für die Abrechnung der Nutzung der Online-Schulung mit ihrem Arbeitgeber genutzt.

 

 

Speicherung der Daten

 

Die Daten werden in einer Datenbank gespeichert. Sie können nach dem Login jederzeit diese Daten einsehen, wenn Sie auf Ihren Namen klicken (Bildschirm rechts oben oder unten auf der Seite). Im persönlichen Profil können Sie diese Daten überarbeiten. Weiterhin können Sie Einstellungen vornehmen, ob bestimmte Daten für andere Nutzer/innen sichtbar sein sollen. Ihre Einträge sind unabhängig davon für andere Trainer/innen und Administrator/innen sichtbar.

Über die in der Anmeldung selbst angeforderten, teils zwingenden, teils freiwilligen Informationen hinaus, protokolliert die bei der LAN-Security Online-Schulung zugrunde liegende Software Moodle, zu welcher Zeit welche Nutzer/innen auf welche Bestandteile der Seite zugreift. Protokolliert wird ferner unter anderem je nach Ausgestaltung des einzelnen Angebots, ob Sie gestellte Aufgaben erledigt, ob und welche Beiträge Sie in den eventuell angebotenen Foren geleistet und ob und wie sie in Workshops oder Tests mitgewirkt haben.

Diese Nutzungsdaten bleiben bei auf dem Server der Online-Schulung gespeichert. Sie sind der Administration und der Leitung des jeweiligen Kursraums zugänglich, nicht jedoch (von Daten im Zusammenhang mit Foren abgesehen) anderen Nutzer/innen.

Beiträge, die Sie z.B. innerhalb von Foren verfassen, sind auch zu einem späteren Zeitpunkt, wenn Sie nicht mehr als Nutzer/in aktiv sind, verfügbar. Diese Beiträge sind vergleichbar mit Leserbriefen an eine Zeitung. Nach der Veröffentlichung kann man diese auch Jahre später noch nachlesen. Die Kursräume sind öffentlich.

Ihre Kontaktdaten sind, wenn Sie nicht mehr im Kursraum registriert sind, für andere Nutzer/innen nicht mehr sichtbar. Durch die Einstellung im persönlichen Profil können Sie z.B. Ihre E-Mail-Adresse für andere Nutzer/innen grundsätzlich unsichtbar machen. Diese Einstellung gilt nicht für die Trainer/innen eines Kurses oder Administrator/innen.

Hinweis: Wenn nicht öffentlich zugängliche Kurse in einem moodle-System angelegt werden, sind die Kursinhalte und Beiträge der Nutzer/innen selbstverständlich nicht für Suchmaschinen auffindbar.

 

 

IT-Sicherheit

 

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail, um sicher zu gehen, ob nicht jemand Ihre E-Mail-Adresse missbraucht hat. Erst nach der Bestätigung dieser E-Mail werden Sie tatsächlich im Portal der Online-Schulung als Nutzer/in registriert. Andernfalls werden Ihre Daten nach spätestens 7 Tagen automatisch wieder gelöscht.

Der Zugang als Nutzer über Ihre Nutzerkennung ist nur aus der Eingabe der Kombination aus Anmeldename und dem von Ihnen generierten Passwort möglich.

Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu schützen, verwenden wir dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren (z. B. SSL) über HTTPS.

Wir verwenden verschiedene Backupsysteme um den Erhalt der Daten sicherzustellen.

Sofern wir Daten extern speichern, erfolgt die Speicherung unter Beachtung der deutschen und europäischen Datenschutzbestimmungen ausschließlich in deutschen Rechenzentren.

Soweit wir Daten auf physischen Datenträgern sichern erfolgt dies passwortgeschützt und verschlüsselt. Unsere Büroräumlichkeiten sind dem Stand der Technik entsprechend durch Alarmsysteme vor fremdem Zugang geschützt.

Externe Datensicherungen sind durch physische Einrichtungen vor Wegnahme geschützt.

 

 

Cookies

 

Mit der Nutzung von Moodle werden zwei Cookies auf dem jeweiligen Computer lokal gespeichert.

 

Das wichtigste Cookie heißt standardmäßig MoodleSession. Sie müssen dieses Cookie erlauben, um zu gewährleisten, dass der Zugriff nach dem Login auf alle Seiten möglich ist und auf die richtige Seite zugegriffen wird. Nach dem Ausloggen bzw. Schließen Ihres Browsers wird dieses Cookie automatisch gelöscht.

 

Das andere Cookie dient der Bequemlichkeit und heißt standardmäßig MoodleID.

Dieses Cookie speichert den Anmeldenamen im Webbrowser und bleibt auch nach dem Abmelden erhalten. Beim nächsten Login ist dann Ihr Anmeldename bereits eingetragen. Dieses Cookie können Sie verbieten, müssen dann aber bei jedem Login Ihren Anmeldenamen neu eingeben. 

 

 

Löschung der Daten

 

Wir halten uns an die Grundsätze der Datenvermeidung und Datensparsamkeit. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten daher nur so lange, wie dies zur Erreichung der hier genannten Zwecke erforderlich ist oder wie es die vom Gesetzgeber vorgesehenen vielfältigen Speicherfristen vorsehen. Nach Fortfall des jeweiligen Zweckes bzw. Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

 

Statistische Auswertungen der Nutzung werden automatisch nach 10 Tagen gelöscht.

Die gespeicherten Daten werden an keine anderen Personen oder Stellen weitergegeben, auch nicht in anonymisierter Form.

 

 

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Sperre, Löschung und Widerspruch

 

Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Ebenso haben Sie das Recht auf Berichtigung, Sperrung oder, abgesehen von der vorgeschriebenen Datenspeicherung zur Geschäftsabwicklung, Löschung Ihrer personenbezogenen Daten. Bitte wenden Sie sich dazu an unseren Datenschutzbeauftragten. Die Kontaktdaten finden Sie am Ende der Datenschutzerklärung.

Damit eine Sperre von Daten jederzeit berücksichtigt werden kann, müssen diese Daten zu Kontrollzwecken in einer Sperrdatei vorgehalten werden. Sie können auch die Löschung der Daten verlangen, soweit keine gesetzliche Archivierungsverpflichtung besteht. Soweit eine solche Verpflichtung besteht, sperren wir Ihre Daten auf Wunsch.

Sie können Änderungen oder den Widerruf einer Einwilligung durch entsprechende Mitteilung an uns mit Wirkung für die Zukunft vornehmen.

 

 

Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

 

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

 

 

Fragen an den Datenschutzbeauftragten

 

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder wenden Sie sich direkt an unseren Datenschutzbeauftragten:

 

Martin Schwehn

Konnwiese 13

56477 Rennerod

Fon: 0 26 64 - 99 71 916

Mail: martin.schwehn@lan-security.de